Fortschrittsberatung

Wissen vermehrt sich, wenn man es teilt. Unsere Erkenntnisse über neue Wege und Methoden zur Steigerung der Lebensqualität stellen wir der Öffentlichkeit über Studien und Veranstaltungen zur Verfügung. Darüber hinaus stehen wir auch einzelnen Organisationen und Gruppen mit ihren spezifischen Herausforderungen auf dem Weg zu mehr Fortschritt zur Seite. Beispiele dieser Fortschrittsberatung:
• Der Direktor des Zentrums für gesellschaftlichen Fortschritt war ehrenamtlich Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Regierungsstrategie "Gut leben in Deutschland" der Bundesregierung.
• Im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin hat er ehrenamtlich die Arbeitsgruppe „Wohlstand, Lebensqualität und Fortschritt“ geleitet.
• Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ haben wir im Rahmen ihres „Global Wellbeing Lab" beraten.
• Mit Vorständen aus der deutschen Finanzbranche haben wir am Bild einer künftigen Finanzbranche gearbeitet, die in der Gesellschaft ein hohes Ansehen genießt, in der Menschen gerne arbeiten und die nachhaltig profitabel ist. 
• Gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung haben wir einen Multistakeholder Prozess zur Zukunft der Sozialen Markwirtschaft strukturiert und durchgeführt.
Möglich sind u. a. partizipative Fortschrittsprozesse für Branchen (z. B. Gesundheit, Bildung, Finanzen), Bundesländer (vgl. Tasmanien), Städte (vgl. Jacksonville) oder Unternehmen. 
Sprechen Sie uns an: 069 788 098 291 oder per E-Mail.