27. August 2013

Die Kraft gesellschaftlicher Visionen

von Stefan Bergheim

Vor zwei Jahren begannen wir mit dem Projekt „Schöne Aussichten“, in dem wir der Frage nachgehen, ob Visionen Kräfte für mehr Lebensqualität entfalten können und welche Eigenschaften wirkungsvolle Visionen haben. Elf konkrete Beispiele haben wir vorgestellt und ein Hintergrundpapier veröffentlicht. Nun liegen die Schlussfolgerungen in einem 16-seitigen Synthesepapier vor: Wirkungsvolle Visionen sind in der Regel aus einem klug strukturierten, partizipativen Prozess hervorgegangen. Sie sind auf kommunaler Ebene leichter zu erstellen als auf nationaler Ebene. Und erfolgreiche Visionsprojekte umfassen auch Indikatoren, mit denen ein Soll-Ist-Abgleich möglich ist und damit ein Bezug zum Handeln. Alle weiteren Hintergründe und die Schlussfolgerungen für die Arbeit des Zentrums für gesellschaftlichen Fortschritt lesen sie in „Die Kraft gesellschaftlicher Visionen.“
Quelle: Studie